Fusion & With Full Force von Unwetter heimgesucht

News am 2. Juli 2012 von Yoda

Am Wochenende hat es gekracht im Osten der Republik – und das nicht nur weil Machine Head oder Heaven Shall Burn auf dem Flugplatz Roitzschjora (Sachsen) beim WFF 2012 ordentlich Druck von der Bühne machten oder Euch bei der Fusion auf dem Flugplatz Lärz (McPomm) schallende elektronische Beats um die Ohren flogen. Der größte Druck kam von oben – Unwetter überschatteten die Festivals.

Besonders hart traf es das Hardcore-Festival With Full Force. In der Nacht zum Sonntag gegen 2Uhr kam es hier zu einem Blitzeinschlag auf dem Zeltplatz. Verschiedenen Medienberichten zufolge, soll es mindestens 50 Verletzte gegeben haben, einige davon schwerverletzt. Helfer und Rotes Kreuz waren schnell zur Stelle. Alle ab 2Uhr auf der Zeltbühne geplanten Auftritte wurden gestrichen. In Foren und auf Facebook gibt es nach dem Unglück zum Teil hitzige Diskussionen um den Umgang der Veranstalter mit der Situation. Anbei die offizielle Stellungnahme:

Hallo Freunde,

wir möchten Euch hiermit offiziell über das Unwetter der letzten Nacht informieren:
Gegen 1:55Uhr gab es auf dem Zeltplatz 1B einen Blitzeinschlag. Die dadurch verletzten Besucher wurden sofor medizinisch betreut und befinden sich alle außer Lebensgefahr!
Aber die wichtigste Information: Niemand ist ums Leben gekommen! Wir danken allen Besuchern dass Ihr Ruhe beim Umgang mit dieser unvorhersehbaren Situation bewahrt habt. Ihr seid wirklich „WITH FULL FORCE„. Abschließend gilt unser besonderer Dank allen Rettern und Helfern. Wir wünschen allen Betroffenen gute Besserung!!

Euer WFF Team

Kaum ein Pavillion blieb stehen, viele Zelte stürzten ein. Das Festival wurde trotzallem am Sonntag fortgesetzt. Unsere Reporter Gabriel und Yvonne waren vor Ort und werden in Kürze ausführlicher berichten.

Auch das Fusion Festival wurde vom Unwetter überrascht. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag und musste es für mehrere Stunden unterbrochen werden. Über Verletzte liegen uns hier keine Berichte vor.

Weiteres zur Fusion hier und zum WFF hier bei uns. Festivalwebseiten: www.fusion-festival.de und www.withfullforce.de.

3 Kommentare zu “Fusion & With Full Force von Unwetter heimgesucht”

  1. Nummer 1: Unkontrollierbare Naturgewalten beim With Full Force – Festival 2012 | Festival News sagt:

    […] Der “härteste Acker Deutschlands” machte seinem Namen, mehr als jemals zuvor, alle Ehre. Zu den musikalischen Höhepunkten kam aber leider noch das unberechenbare “Sommerwetter” der letzten 2 Jahre. Was 2011 bereits begann und vielen Festivalbesuchern ihren Sommer vermieste, setzt sich auch dieses Jahr fort und bringt allen Feierwütigen einen unangenehmen Mix aus Regen, Sonne, Sturm, Gewitter, Hitze und Temperaturen unterhalb der 20°C. Richtig schlimm wird es jedoch, wenn aus diesem meteorologischen hin und her ein solches Unglück entsteht, wie es dieses Jahr einige Gäste des With Full Force getroffen hat (wir berichteten am Montag). […]

  2. Nummer 2: Wacken Rückblick und Bilder 2012 – W:O:A wieder neu… | Festival News sagt:

    […] Vorjahren Regenschauer vom Feinsten. Im Kreuz.net wird nun wohl wieder (ähnlich wie hier zum Unwetter beim With Full Force) zu lesen sein, dass es eben höhere Mächte nicht wünschen wenn man Anhänger des Black-Metal […]

  3. Nummer 3: Unwetter brachte Festivalabbruch beim With Full Force XXII sagt:

    […] sehr vernünftige Entscheidung, wenn wir uns an 2012 erinnern, wo bei Blitzeinschlägen über 50 Personen verletzt […]

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung