Die grünen Ideen des Greenville Festivals & Zeitplan online

News am 21. Juni 2012 von Carsten

Ein neues Festival mit neuen Konzepten startet im Festivalsommer – das Greenville Festival: „GREEN steht für unseren Ansatz, den ökologischen Fußabdruck des Festivals möglichst gering ausfallen zu lassen. Möglichst wenig Müll, möglichst wenig Umweltbelastung, möglichst viel Entspannung. VILLE steht für die Idee einen Ort zu schaffen, an dem man sich wohlfühlt. Eine Ort des Erlebnisses. Einen Ort, der mehr bietet als nur Musik.“

So definieren die Veranstalter das Greenville Festival vom 27. bis zum 30. Juli in Schönwalde-Glien, ca. 30 km von Berlin entfernt. So wird bereits beim Themenfeld Kommunikation und Vertrieb auf papierlose Informationswege geachtet, vorrangig das Internet durch Facebook oder Google+.  Tickets können bspw. direkt auf das Handy bzw. das Mailfach geschickt werden.

Selbst bei den Festivalbändern wird darauf geachtet, dass sie aus recyclebarem Material bestehen. Die Festival-T-Shirts bestehen aus Bio-Baumwolle. Bei der Versorgung mit dem Grundnahrungsmittel eines Festivals gibt es keine Kompromisse. Insofern wird es bei Greenville 2012 auch ein Greenville‐Bier geben. Für das Festival gebraut und ausschließlich in 50‐Liter‐Mehrwegfässern erhältlich.

Neben einer vegan‐vegetarischen Cateringoption für Künstler und Crew wird auch im Bereich der Besucherversorgung lokal bzw. regional gedacht – ein lokaler Partner mit regionalen Produkten ergänzt das grüne Speiseangebot des Festivals.

Bei all dem begrüssenswerten Konzepten kommt natürlich auch die Musik nicht zu kurz: aktuell wurden Deichkind und Scooter als weitere Highlights angekündigt, die neben den bereits bestätigten Bands wie The Flaming Lips, Iggy & the Stooges und The Roots das Line Up erweitern werden (wir berichteten).

Hier noch einmal das Festivalprogramm im Überblick:

GREENVILLE FESTIVAL 2012 – Termin: 27.-29. Juli 2012 | BERLIN (10 Minuten von U-Bhf Spandau | MAFZ Erlebnispark Paaren im Glien)

HEADLINER: The Roots (exklusiv), Iggy & The Stooges (exklusiv), The Flaming Lips (exklusiv), Deichkind, Special Guest: Scooter

WEITERE ACTS:
2:54, A, Abby, Benzin, Bodi Bill, Callejon, Cro, Crutch, Donots, Deep Sea Diver, Dizzee Rascal, Emmy The Great, Egotronic, Eternal Tango, Evil Jared (Bloodhound Gang), Fuck Art, Let’s Dance!, Gemma Ray, Grande Roses, Go Back To The Zoo, Gogol Bordello, Haudegen, HGich.T, Kellermensch, Kettcar, Kilians, KMPFSPRT, Kyla La Grange, Kylesa, Mikroboy, Olli Schulz, O. Children, Punk’d Royal, Radio Dead Ones, Red Fang, Sebel Van Der Nijhoff, Selig, Supershirt, Talco, The Airborne Toxic Event, The Big Pink, The Kabeedies, The Picturebooks, The Real McKenzies, Triggerfinger, Turbonegro, Turbostaat

24Std Aftershowparty mit u.a. Remmidemmi + Friends, Karrera Klub Indie Disko u.v.m | Label Camp | Art Park & Lights | XBOX Underworld | Greenville Filmfestival | No Style Area {Tattoos & Fashion) | Bio Food + Greenville Bier

Die Running Order fürs Greenville ist mittlerweile hier auf der Homepage online. Das Festivalticket kostet 85,- Euro.

Weitere Informationen bekommst du hier und auf www.greenvillefestival.com.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung