Gelungenes Detten Rockt Festival 2011

News am 18. September 2011 von Schmoki14

In Emsdetten fand am 10.9.2011 das Detten Rockt Festival 2011 statt. Das Detten Rockt Festival findet jedes Jahr am alten Klärwerk in Emsdetten statt. Eintrittsgeld gibt es dabei nicht und es ist ein Open Air Festival. Schon nach unserem ersten Festivalbesuch 2010 stand fest, dass wir 2011 wieder am Start sein müssen, da Detten Rockt für uns nicht nur die Musik ist, die das Festival ausmacht, sondern auch das drumherum. Auch für 2012 steht wieder fest: Wir sind dabei!

Das Wetter spielte gut mit – mit der Ausnahme, dass es verdammt schwül war. Kein Regen, überwiegend Sonne. Zu Anfang chillten wir uns ein wenig auf die Wiese und guckten und hörten uns die ersten paar Bands an, nachdem wir uns unser Festivalbändchen gekauft hatten. Zu DAMNiAM ging es dann richtig los. Ein Pogopit, der nicht gerade Nächstenliebe bewies. Da durfte eine Wall of Death natürlich nicht fehlen.

Nach 40 Minuten verließ die Band aus Münster die Bühne und mir taten alle Körperteile weh – ich kann die Band nur empfehlen! Nach DAMNiAM standen The Love, Sex and Motion Soundsystem auf der Bühne. Zeit genug also um ein paar Bekannte auf der Wiese vor dem Festivalgelände zu besuchen und noch ein Bierchen zu trinken, um sich dann Striking Justice anzusehen, die schon 2010 auf dem Detten Rockt Festival gespielt haben, damals allerdings auf der Open Stage. Striking Justice zeigten, was Niederländische Hardcoremusik hergeben kann und heizten die Leute gut ein.

Nach Striking Justice ging es weiter mit Three Chord Society. Von denen war ich positiv überrascht. Das Album, das ich mir zuvor angehört hatte, mochte ich nicht wirklich aber live überzeugten Three Chord Society mehr und waren echt cool. Ich hatte auch den Eindruck, dass nicht nur ich die Band gut fand, sondern fast alle anderen auf dem Festival. Um 20:15 Uhr machten wir eine kurze Pause und setzten uns etwas weiter weg von der Bühne und tranken ein bisschen und guckten uns nach Tusq die December Peals an. Zu Anfang fehlte etwas, man konnte nicht sagen was, aber ab dem zweiten Song ging es dann voll ab. Leider mussten wir mitten im Konzert gehen, um noch unseren Zug zu bekommen, damit wir nicht bis Nachts warten mussten, da uns der eigentliche Headliner Blackmail nicht sonderlich interessierten. Ich hätte die December Peals aber gerne noch bis zum Ende gesehen, aber die sind ja bald schon wieder auf Tour  – Tipp! :-)

Das diesjährige Detten Rockt Festival war im Vergleich zum Vorjahr irgenwie ziemlich leer. Vielleicht lockten Itchy Poopzkid und Royal Republic einfach mehr Leute im Jahr 2010, Spaß hatten wir 2011 trotzdem! Ein immer wieder gutes Festival, das ich jedem aus dem Münsterland und dem südlichen Niedersachsen nur sehr empfehlen kann.

Weitere Infos zum Dettenrockt Festival auf dettenrockt.de

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung