Rock am Ring Hardtickets und der Online Vorverkauf

News am 14. Dezember 2010 von Ralf

Uns erreichen immer wieder mal Fragen, wie das denn mit den Hardtickets für Rock am Ring und Rock im Park ist. Was ist der Unterschied zu den Computertickets von der Vorverkaufsstelle um die Ecke oder Anbietern aus dem Internet?

Wieviel darf ein Ticket für Rock am Ring / Rock im Park 2011 kosten und warum sollte man nicht mehr zahlen?

Wie man auf den offiziellen Seiten www.rock-am-ring.com und www.rock-im-park.com lesen kann, läuft der Vorverkauf für 2011 seit dem 29. November 2010 und die Karten kosten 150Euro (inkl. Campen, Parken und 5Euro Müllpfand).

Dieser Preis gilt für Frühbucher bis zum 15. Januar 2011.

Soweit ist es bei allen offiziellen Vorverkaufsstellen identisch – trotzdem gibt es für Rock am Ring und Rock im Park noch 2 verschiedene Varianten von Tickets. Die Unterschiede liegen aber nur im Design, Eintritt zum Festival bekommt man mit beiden:

Hardtickets im originalen RAR / RIP – Design

Rock am Ring Hardtickets (von 2010)

Diese Karten sind schöne Sammlerstücke, beliebt bei den Fans und werden jedes Jahr im Design der Festivals extra gedruckt. Wegen der exklusiven Gestaltung und dem extra Druck können diese Tickets aber erst ab Mitte Februar verschickt werden. Unter dem Weihnachtsbaum liegt dann also nur ein Gutschein oder Bestellbestätigung ;-)

Diese Karten kosten 150Euro pro Stück plus 5Euro Versand pro Bestellung.

hier Hardtickets für Rock am Ring bestellen

hier Hardtickets für Rock im Park bestellen

Die Rock am Ring Hardtickets gibt es exklusiv bei Tickets-per-Post und die Hardtickets für Rock im Park kann man sowohl bei Tickets-per-Post als auch Main-Ticket bestellen.

Tickets aus dem Computersystem von CTS Eventim

Rock am Ring Computertickets (von 2009)

Rock am Ring Computertickets (von 2009)

Diese Karten sind die „normalen Tickets“ im Standard-Ticket-Design wie man sie von vielen Konzerten, Sportveranstaltungen und Festivals kennt. Man kann Computertickets bei lokalen Vorverkaufstellen erwerben, direkt auf eventim.de bestellen oder bei einem Vertriebspartner im Internet kaufen.

Der Versand erfolgt bei Eventim kurz nach Abschluss der Bestellung und damit rechtzeitig zum Weihnachtsfest.

Diese Karten kosten 150Euro + CTS-Gebühr plus 4,90Euro Versand pro Bestellung.

hier Tickets für Rock am Ring bestellen

hier Tickets für Rock im Park bestellen

Auch Festivalhopper.de ist ein Vertriebspartner für Tickets von Eventim.de und du kannst deshalb deine Rock am Ring / Rock im Park Karten über uns bestellen und bekommst sie von Eventim geliefert. Die CTS-Gebühr unterscheidet sich leicht zwischen einzelnen Online-Anbietern und lokalen Vorverkaufsstellen – sollte aber nie mehr als 5Euro betragen.

Andere Ticketangebote im Internet

Die hier genannten Online-Angebote sind die vom Veranstalter benannten offiziellen Vorverkaufstellen im Internet. Durch die Vertriebspartner von Eventim.de gibt es auf vielen Seiten ebenfalls Rock am Ring / Rock im Park Tickets zum offiziellen Vorverkaufspreis von 150Euro plus CTS-Gebühr. Immer wenn Karten zu einem höheren Preis angeboten werden, ist Vorsicht geboten und man sollte genauer hinschauen!

Diverse Anbieter im Internet verlangen höhere Preise und zusätzliche Gebühren, die aber keinen Mehrwert für den Besucher bieten. Also aufgepasst beim Ticketkauf!

Wenn du Fragen zum Ticketkauf im Internet hast, einfach einen Kommentar schreiben und wir versuchen zu helfen.

5 Kommentare zu “Rock am Ring Hardtickets und der Online Vorverkauf”

  1. Nummer 1: 21 neue Bands für Rock am Ring 2011 – mit Rob Zombie und Disturbed | Festival News sagt:

    […] Ticketpreise bleiben noch bis Ende März bei 160Euro – mit einem weiteren Bandpaket könnte man bis dahin durchaus noch […]

  2. Nummer 2: Ierco sagt:

    Hey ich will mir ein ticket an einer vorverkaufsstelle kaufen.
    auf der website steht 160 euro zzgl iwelcher gebühren heißt das jetzt dass das schon im preis enthalten ist oder noch drauf kommt?

  3. Nummer 3: die Festivalhopper sagt:

    Hallo Ierco,

    160Euro zzgl. Gebühren heißt, dass beim Kauf an einer Vorverkaufsstelle noch die Systemgebühren zum Preis dazukommen. In den meisten Fällen sollten das aber nicht mehr als 5Euro an Gebühren sein, so dass du mit 165Euro dabei bist.

    Wie oben beschrieben kannst du auch online bestellen – zum gleichen Preis mit den gleichen Gebühren, lediglich plus Versandkosten.

    Viele Grüße und viel Spaß beim Festival
    die Festivalhopper

  4. Nummer 4: Jacqueline sagt:

    Bei dieser Website, habe ich mir ein Hardticket bestellt und es wird vorrausichtlich Mitte April 2013 verschickt. Ist ganz normal, oder?
    Steht zwar da oben, aber will mich nochmal ganz genau vergewissern :’D

    http://tickets.fratic.de/eventim2.webshop/webticket/eventlist;jsessionid=3E1696FDE41A142506877C75D03E1DBA?sessionParam=com.eventim.phoenix.domain.SessionParam%40f5cc9e%5B3E1696FDE41A142506877C75D03E1DBA%5D&tokenName=CSRFTOKEN&languages=%5BLjava.lang.String%3B%4013b7cf4&processManager=org.apache.velocity.app.FieldMethodizer%4014cd616

  5. Nummer 5: Luh sagt:

    Die Frage betrifft nicht mich speziell, stellen will ich sie aber trotzdem:
    Eine Bekannte wartet seit 3 Tagen auf die Bestellbestätigung des Online-Tickets. Ist es normal, dass es solange dauern kann oder ist eventuell etwas schief gelaufen?

    Danke schon mal für die Antwort ;)

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung