So wars… – PartySan 2008

News am 12. August 2008 von sway

logosw09_1 Wieder einmal versammelten sich vom 07.08.-09.08.2008 alle Metalheadz in Bad Berka, den es war wieder Zeit für das PartySan.

Ein Festivalbericht von Festivalhopper Sway.

Nach einer kurzen Anreise, da Bad Berka sehr zentral in Thüringen liegt und einer perfekten Einweisung durch die freundliche Security auf den Zeltplatz, stand auch schon am frühen Nachmittag mein Zelt/Parkplatz. Also konnte ich mich schonmal mit einem Bier auf den bevorstehenden Donnerstag Abend einstimmen. Headliner waren am ersten Abend „Deadborn“ und „Purgatory“. Beide Bands begeisterten die wenn auch noch nicht so zahlreich anwesenden Metaler mit schönem ordentlich „AufDieFresseDeathMetal“!

logosw09_1 Nach einer kurzen und kalten Nacht, in welcher ich mich nach dem Live Acts noch in die „Metal Disco“ begeben hatte stand auch schon der zweite Tag auf dem Plan. Zum ersten Mal auf dem PartySan gaben „Defloration“ ein Heimspiel in Thüringen, welche mit ihren Auftritt auch gleichzeitig Ihr neues Werk „Necrotic Nightmares“ zum besten gaben. Ein wunderschöner und geiler Auftritt. Jung’s man wird noch von Euch hören. Auch an diesem zweiten Tag gab es einiger schöne Headliner, wie zum Beispiel: „Tyr“, „Endstille“, „Bloodbath“ und „Bolt Thrower“. Einfach nur geil und die Namen sprechen eigentlich für sich.
Auch an diesem Abend ging es danach noch in die „Metal Disco“. Zum einen um der Kälte zu entgehen, zu anderen um mit den neu getroffenen Gleichgesinnten noch schön einen Trinken zu gehen.

logosw09_1 Ein Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen. Noch eine Prise Salz hinein und ganz langsam verzog sich der Kater der vorangegangenen Nacht. Eine Dusche ist auch etwas befreiendes, wenn dies viele andere nicht so sehen. Ein Metaler muss nicht immer stinken und dank der „Dusch und WC Flatrate“ war jenes auch jederzeit möglich. Leider war es dann auch schon der letzte Tag des PartySans. Die Headliner „Behemoth“ und „Obituary“ begeisterten mit Black und Death Metal der Oberklasse. Schweren Herzens, dass das PartySan auch damit schon wieder vorbei war, zog ich mich am letzten Tag nocheinmal in die „Metaldisco“ zurück, welche Gott sei Dank auch bis in die frühen Morgenstunden geöffnet hatte, den diese Nacht war wohl die kälteste welche ich jemals erlebt habe.

logosw09_1 Fazit: Preis/Leistung auf dem PartySan stimmt! Die Getränkepreise sind im normalen Bereich, nicht wie auf anderen Festivals in der Oberklasse! Das PartySan ist ein Festival das ich persönlich allen Metalern, welche nicht unbedingt Heavy Metal hören, nur wärmstens Empfehlen kann. Ich wünsche dem PartySanTeam vielen Dank für dieses geile Festival und ich freue mich schon aufs PartySan 2009!

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung