Hurricane und Southside Tickets werden knapp

News am 29. März 2017 von Yoda

Die Zwillingsfestivals Hurricane [Tickets] und Southside [Tickets] werden vom 23. bis 25. Juni mehr als 130.000 Musikfans nach Scheeßel bzw. Neuhausen ob Eck locken. Das Southside Festival ist bereits fast ausverkauft, und auch für das Hurricane hat der Veranstalter nun den Countdown von 10.000 Restkarten verkündet.

Wer also auf den großen Festivals die Headliner Green Day, Linkin Park, Casper und noch viele mehr erleben möchte, der sollte sich beeilen.

“Das ebenso hochkarätige wie kontrastreiche Line-up hat viele Musikfans überzeugt. Ich persönlich freue mich außerdem, dass wir beide Festivals nach den Wetterkapriolen des vergangenen Jahres mit so vielen Gästen, neuen Acts und Künstlern, deren Shows im vergangenen Jahr wetterbedingt abgesagt werden mussten, gebührend nachholen können.”, so Stephan Thanscheidt, Managing Director des Veranstalters FKP Scorpio.

 

 

Fast alle Programmpunkte sind inzwischen geplant, auf ein paar weitere Acts sowie Gäste für die Warm-Up-Parties beider Festivals können wir uns aber noch freuen. Da der Ausverkauf vor der Tür steht, wird es für beide Veranstaltungen keine Tagestickets geben. Die Wohnmobil-Tickets für Hurricane und Southside sind leider bereits ausverkauft.

Zuletzt berichteten wir über Bandwelle mit Herz bei Hurricane & Southside 2017. Hier gibt es weiteres zu Hurricane und Southside, hier könnt ihr Hurricane Tickets und Southside Tickets kaufen.

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

2 Kommentare zu “Hurricane und Southside Tickets werden knapp”

  1. Nummer 1: US-Steuer für Festivals mit amerikanischen Bands – Headliner-Umbesetzungen nötig? sagt:

    […] Sollte sich kein US-Bundesrichter finden, der diesem Spuck ein Ende macht, müssten sich viele Festivalveranstalter ganz schön umschauen. Heftig diskutiert wird bereits bei den großen deutschen Festivals wie Hurricane und Southside, die mit ihrer Headlinerwahl 2017 diesbezüglich ganz schön ins Klo gegriffen haben. Die Steuer soll nämlich am “Umsatzanteil des amerikanischen Künstlers an der Gesamtveranstaltung” bemessen werden, so Trump Berater Steve Bannon, der wohl auch in Persona hinter dieser neuen Trump-Posse steckt. Das bedeutet, dass amerikanische Headliner dem Festivalfan teurer zustehen kommen, als die US-Nachwuchsband, die Nachmittags um 14 Uhr auf der Bühne steht. Für alle, die sich dieses Jahr für die Parallelfestivals Hurricane und Southside entschieden haben, bedeutet das wohl nachträglich eine deftige Preiserhöhung – die US-Headliner Linkin Park und Green Day schlagen hier ordentlich zu Buche. Veranstalterseitig erwägt man auch eine Umbesetzung der Spitzenpositionen im LineUp – Linkin Park und Green Day könnten genauso gut bereits Nachmittags um 14 Uhr auftreten. Trotzallem dürfen wir melden: “Hurricane und Southside Tickets werden knapp“. […]

  2. Nummer 2: Hurricane & Southside Line Up 2017 komplett sagt:

    […] sind die LineUps für das bereits ausverkaufte Southside in Neuhausen ob Eck (wir berichteten über knapp werdende Tickets) und das noch nicht ganz ausverkaufte Hurricane Festival in Scheeßel [Tickets] […]

Kommentar schreiben

© 2005-2017 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung