Wacken 2013 – Nach der Sonne kam der Matsch

News am 5. August 2013 von Maddin

Wacken -2013-5697In der Nacht von Samstag auf Sonntag ging das 24. Wacken Open Air zu Ende. Laut Veranstalter waren 75000 Besucher vor Ort, dazu noch ungefähr 9500 weitere Helfer, Pressevertreter, Gäste und natürlich auch die Bands selber.

Unsere Wacken Bilder vom Festival sind online – hier klicken.

Bands spielten an den drei Festivaltagen ca. 120 Stück auf verschiedene Bühnen verteilt. So wurde den Besuchern neben den 5 Hauptbühnen noch viel weiteres Geboten, am Wacken Biergarten gab es eine weitere kleine Bühne, wo zum Beispiel der Auftritt der Wackener Feuerwehr stattfand. Ein Stück weiter lag das sogenannte Wackinger Village, auf dem sich die Besucher ins Mittelalter flüchten konnten, da dies am Besten mit mittelalterlicher Musik funktioniert, wurde auch hier eine passende Bühne aufgestellt.

Anthrax-Wacken -2013-5961Am unteren Rand der Wackinger Village wurden die Besucher dann direkt aus dem Mittelalter in die Endzeit entführt. Gestalten und Fahrzeuge die aussahen, als wären sie direkt aus Filmen wie Mad Max entsprungen konnten hier von den Besuchern bestaunt werden. Die Fahrzeuge waren dabei komplett fahrtüchtig und wurden in Eigenarbeit selbst hergestellt.

Damit hat das reine Festivalgelände, ohne die Campingflächen, schon die Ausmaße erreicht, welche den meisten Metal Festivals in Deutschland insgesamt zur Verfügung stehen. Diese unglaubliche Größe hat auch nicht nur Vorteile, zum Teil müssen die Besucher sehr lange Wege auf sich nehmen, um zu den Bühnen zu gelangen.

Schlamm-Wacken -2013-6273Nach dem die vorherigen Tage von Sonne und Hitze geprägt waren, begann der Samstag leicht bewölkt und mit einen leichten Nieselregen. Am Nachmittag schaffte dann ein starker Regenschauer endgültig Abkühlung und sorgte dafür dass die Fans sich auch dieses Jahr wieder im berühmten Wacken Matsch suhlen konnten. Dieses Angebot wurde dann auch von vielen begeistert aufgenommen und vor der Bühne bildete sich eine große Matschbahn.

AliceCooper-Wacken -2013-6636Musikalische Highlights zum Ende des Festivals waren die Auftritte von Alice Cooper und Nightwish.

Alice Cooper, der eigentlich als Meister des Schockrocks bekannt ist, wurde seinem Titel in Wacken nicht ganz gerecht. Leider gab es nur in der Mitte seines Auftrittes einige der Elemente, durch die er so Berühmt geworden ist.

So tauchte bei Feed my Frankenstein ein riesiges Alice Cooper Monster auf der Bühne auf und auch seine berüchtigte Selbstenthauptung, bei der er sich von einer riesigen Guillotine den Kopf abschlagen lässt durfte nicht fehlen. Allerdings hätte sich einige Besucher bestimmt mehr Showeinlagen dieser Art gewünscht.

Nightwisch-Wacken -2013-6732Als Nightwish die Bühne betraten wunderten sich einige Fans über das neue Gesicht am Mikrofon, da viele noch nicht mitbekommen hatten, dass sich die Band von Sängerin Anette Olzon getrennt hatte und nun die Ex-After Forever Sängerin Floor Jansen den Posten am Mikrofon übernimmt. Auch wenn Nightwish das Problem haben, das sie Tarja Turunen, ihre ursprüngliche Sängerin, wahrscheinlich nie ganz ersetzen können, muss man Floor Jansen zugestehen das sie die alten Songs zumindest wesentlich besser interpretieren kann als ihre Vorgängerin. Wer den Auftritt übrigens verpasst hat, muss sich keine Sorgen machen, das ganze Konzert wurde für eine DVD aufgezeichnet.

Die Sammlung an Fotos vom Wacken 2013 in unserer Galerie wächst aktuell noch an, der Upload glüht. Bitte hier entlang zu den Bildern vom Wacken Open Air 2013. Eine kleine Auswahl wieder hier im Artikel.

Einen passenden Rückblick in Videofrom gibt es auch vom Wacken 2013:

Für die nächste Ausgabe des Wacken Open Air gibt es mittlerweile auch schon die ersten Bands zu vermelden und der Vorverkauf der Tickets für 2014 läuft.

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

2 Kommentare zu “Wacken 2013 – Nach der Sonne kam der Matsch”

  1. Nummer 1: Wacken Kinofilm in 3D – ab Frühjahr 2014 im Kino! sagt:

    […] Als Kinostart steht das Frühjahr 2014 fest. Somit kann der Film rechtzeitig im Vorfeld des 25. Jubiläums des Wacken Open Airs präsentiert werden. Für alle WOA-Fans ist dieser Kinobesuch mit Sicherheit ein absolutes Highlight im Jahr 2014. Für all diejenigen, die noch nie beim Wacken Open Air waren, aber gern wissen möchten, was da so abgeht, ist dieser Film ganz sicher ein guter Einblick in den Festivalalltag dieses verrückten Spektakels. […]

  2. Nummer 2: Alice Cooper beim Sweden Rock 2014 sagt:

    […] aus den frühen 70ern werden Beachtung finden, wir bleiben gespannt. In Deutschland konnte man Alice Cooper dieses Jahr bei Wacken […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung