Mitgedacht: Sonntagsausflug zum TH!NK? Open Air

News am 1. August 2012 von maike

Weiter gehen als man denkt und weiter denken als man geht – Festivalhopperin Maike berichtet vom TH!NK?-Festival am Cospudener See in Leipzig.

Kräftige Regenschauer begrüßten uns noch auf dem Parkplatz vor dem Cospudener See. Gehört dazu, sagten wir uns und schlüpften in die Gummistiefel. Auf dem Festivalgelände angekommen lachte die Sonne bereits wieder und wir genossen erst einmal den Ausblick vom kleinen Deich direkt hinter dem Einlass. Hübsch anzusehen, die zwei Bühnen am Ufer des Sees – und auch gut anzuhören!

Hoch motiviert liefen wir zum Stand an die Mainstage, von der Marek Hemmann (ja, wir sind keine Frühaufsteher und kamen erst zum dritten Act) sein Publikum mit Bässen versorgte. Als ich die zufrieden tanzende Menge so sah, war ich noch sicher, dass auch ein weiterer Regenschauer die Stimmung nicht zerstören könnte. Im Gegenteil, so viele ausgefallene Regenschirme habe ich selten gesehen. Während ich mich jedoch fragte, ob man die kunterbunten Maikäfer-, Frosch- und Entenschirme wohl in der Kinderabteilung von H&M finden könnte, grummelte es bereits wieder in den Wolken.

Ja, und dann hatten wir auch schon sehr viel Platz um uns herum. Der Großteil der tanzenden Meute hatte sich unter die vereinzelten Zelte gedrängt, um dem Schauer zu entkommen. Ein komisches Bild (siehe Foto).

Schon wenige Minuten später riss der Himmel wieder auf. Die Sonne war zurück, die Feierlustigen auch und das änderte sich nicht mehr bis zum Ende des eintägigen Open Air Festivals. Mit viel Spaß an der Arbeit gingen kurz darauf Matthias Kaden und Daniel Stefanik ans Werk. Mittlerweile barfuss stapften die Tanzenden durch den Sand. Der ein oder andere wagte sich dabei ins Wasser.

Viele lagen auch einfach völlig entspannt am Strand und genossen das Flair. Sowohl für Tanzwütige als auch für Genießer wurde das TH!NK? somit zum gelungenen Sonntagsausflug.

Ein großes Lob muss ich dabei auch einmal dem Catering zukommen lassen. Nette Preise und gute Auswahl für ein Open Air am See. Uns hat’s geschmeckt!

Aber wieder zurück zu den Acts. Auch die weitflächige Schlammpfütze vor der Lawstage füllte sich mit zunehmenden Sonnenschein mehr und mehr mit Fans der elektronischen Tanzmusik, die bekannten Gesichtern wie Lars-Christian Müller oder Chris Manura zujubelten. Den Abschluss auf dieser Stage bildete übrigens der Berliner Nu, der live sein Können unter Beweis stellte (und beweisen konnte!).

Bedeutend mehr Zeit für ihre Ständchen erhielten die zwei Schlusslichter auf der Mainstage. Der Hamburger DJ Koze zeigte ausgiebig, wie vielseitig und melodiös elektronische Musik sein kann. Headliner Sven Väth übernahm das Deck anschließend bis zum vorläufigen Ende der Party.

Gegen 23Uhr hieß es dann Abschied nehmen vom Cospudener See. Für besonders Ausdauernde ging die Party ab dann in der Distillery in Leipzig weiter. Nächstes Mal möchte ich dort auch dabei sein. In diesem Sinne: TH!NK?, wir sehen uns wieder!

Hier gibt es weitere Fotos vom TH!NK Festival 2012!

Wir berichteten über das TH!NK LineUp 2012, weiteres zum Think hier bei uns und auf www.think-festival.de.

2 Kommentare zu “Mitgedacht: Sonntagsausflug zum TH!NK? Open Air”

  1. Nummer 1: TH!NK? – Festival Line-up mit Villalobos, Allien und Bortz sagt:

    […] Die Tickets gibt es für genau 28,49€ über die Festivalhopper Seite bzw. bei TixforGigs im Vorverkauf. Außerdem werden sie in den Chillhouses Chemnitz, Gera, Erfurt, Berlin, Zwickau, Jena und Dresden angeboten. Weitere Informationen zum Festival gibt es auch auf der Think-Festival Webseite und den Bericht vom letzten Jahr gibt es unter folgendem Link.  […]

  2. Nummer 2: Cluburlaub für Elektro-Fans – Sonne, Strand und Animateure beim SonneMondSterne.X7 sagt:

    […] wir den Berliner DJ Nu (rechts) im vergangenen Jahr auf dem Th!nk? Open Air in Leipzig erlebt haben, stand er am Samstagnachmittag ganz oben auf unserer SMS-To-Do-Liste. Sein […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung