Glastonbury Lineup 2013 – Rolling Stones als Headliner

News am 28. März 2013 von Ralf

Glastonbury-LineUp-2013Das Glastonbury Festival (Termin 28. bis 30. Juni 2013in England hat einen legendären Ruf in der Festivalwelt und beweist auch in diesem Jahr wieder den eigenen Ausnahmestatus. Mit den Rolling Stones konnte das Glastonbury einen Headliner verpflichten, den sonst kein Festival bieten kann. Die beiden anderen Top-Slots werden mit lokalen englischen Größen Arctic Monkeys und Mumford & Sons besetzt.

Das weitere Glastonbury Lineup erstreckt sich über 11 Hauptbühnen (insgesamt sind es über 100 Bühnen!) und ist selbst mit den aktuell bestätigten knapp 200 Bands bei weitem noch nicht komplett, weitere Namen folgen. Wer jetzt fragt, wie man denn ein Festivalticket kaufen kann, den müssen wir leider enttäuschen. Alle Karten fürs Glastonbury gehen in England schon immer im Oktober über die virtuelle Ladentheke – lange bevor die ersten Bands ins Lineup geschrieben werden.

Southside 2011 Arctic Monkeys Foto Christoph OetzmannNach der Pause im Sommer 2012 laufen die Vorbereitungen zum größten Festival in England wieder auf vollen Touren – das Glastonbury hat 2012 wegen den Olympischen Spielen in London pausiert. Dem legendären Status des Festivals hat das aber in keiner Weise geschadet, die Fans sehnen sich nach der neuen Ausgabe.

Hier die Namen der ersten drei Hauptbühnen:

PYRAMID STAGE

The Rolling Stones, Arctic Monkeys (Foto rechts beim Southside 2011 von Christoph Oetzmann), Mumford & Sons, Dizzee Rascal, Primal Scream, Nick Cave & The Bad Seeds, Vampire Weekend, Elvis Castello, The Vaccines, Kenny Rogers, Ben Howard, Rita Ora, Rufus Wainwright, Jake Bugg, Professor Green, Laura Muula, Billy Bragg, Rakia Trooré, First Aid Kit, Waim

Southside 2011 Portishead Foto Matthias RhombergOTHER STAGE

Portishead (Foto links beim Southside 2011 von Matthias Rhomberg), Chase & Status, The XX, Foals, Example, The Smashing Pumpkins, Alt-J, Two Door Cinema Club, PiL, Tame Impala, Alabama Shakes, Editors, Azealia Banks, Of Monsters and Men, The Lumineers, Enter Shikari, I Am Kloot, The Hives, Amanda Palmer

BHS_SPLASH14_20110708_ARTIST_PUBLIC_ENEMY_IMG_5446WEST HOLTS STAGE

Chic ft. Nile Rogers, Public Eenemy (Foto rechts beim splash! Festival 2011), The Weekend, Seasick Steve, Major Lazer, Tom Tom Club, Maverick Sabre, Lianne La Havas, Toro Y Mai; Ondatropica, Sergio Mendes, Dub Colossus, The Orb & Indigenous People, The Child of Lou, Alice Russell, Goat, BadBadNotGood, The Bombay Royale, Matthew E. White, Riot Jazz

Top Bands auf den weiteren Stages… unter anderem Cat Power, The Horrors, Crystal Castles, Hurts, Phoenix, Nas, Hot Natured, Stevie Winwood, Sinead O’Connor, Ben Caplan, Beverly Knight und noch viele viele weitere.

Ganz unten auf dem Plakat kann man noch den Satz lesen: “and still more acts & attractions to be announced across over 100 stages” einfach nur WOW!

Webseite des Festivals: www.glastonburyfestivals.co.uk

2 Kommentare zu “Glastonbury Lineup 2013 – Rolling Stones als Headliner”

  1. Nummer 1: Der große Wurf – Harvest of Art 2013 sagt:

    […] aus UK (und anderen Ländern) zu hören geben. Die  Arctic Monkeys, die immerhin das legendäre Glastonbury Festival 2013 als Headliner bespielen werden, dürften neben altbewertem wohl auch neues Material präsentieren. Das demnächst […]

  2. Nummer 2: Rolling Stones kommen zum Pinkpop – das Programm steht sagt:

    […] Pinkpop in den Niederlanden hat geschafft, was sonst oft nur dem Glastonbury zugetraut wird – eine Rocklegende vom Format der Rolling Stones ins LineUp eines Festivals in […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung