Southside Sonntag: Abschluß mit Linkin Park & Co

News am 27. Juni 2017 von Yoda

Wir sind wieder gelandet,
… aus einer anderen Welt. Aber wir werden noch sehr lange in unseren Gedanken dort sein. Da wo wir ein unbeschreibliches Wochenende verbracht haben. Da, wo wir so vieles gesehen, erlebt und gefühlt haben! Zurück vom Southside Festival 2017

Festivalhopper Bene und Marcus berichten vom Southside 2017.

Was kann man euch noch so erzählen? Ach ja, … der Sonntag! Auch der hatte es wieder faustdick hinter den Ohren und bat jedem Festivalgänger musikalische Leckerbissen. Wie bereits an den anderen Morgen quälten uns die Sonnenstrahlen relativ früh aus dem Bettchen. Drei Stunden Schlaf sollten doch eigentlich ausreichen, oder? Ein kurzer Check der Biervorräte, … okay das könnte durchaus knapp werden. Aber wir sind hier auf dem Festival und an Bier sollte es eigentlich nicht fehlen.

Unser Festival-Tag startete nach dem täglichen Bilder- und Text Check relativ spät. Was nicht zuletzt an den wenigen Schlaf der letzten Nacht resultierte. Okay los geht’s: Lorde. Die Neuseeländerin begeistert mit einer tollen Live-Perfomance und fühlt das Gelände vor der Blue Stage bereits gegen 16 Uhr. Mit ihren preisgekrönten Hit „Royals“ brachte sie so manche bereits müden Glieder wieder zum tanzen.

Königlich ging es auch auf der Green Stage daher. Das englische Rock Duo Royal Blood brachte auch hier die Menge zum jubeln. Und mit jeder Menge Rock geht das Southside Festival so langsam dem Ende entgegen.

Aber was jetzt noch kommt ist nicht wirklich in Worte zu fassen. Auf dem Plan stehen keine Anderen wie Blink-182 und Linkin Park! Freunde das wird ein Fest. Und die Shows der beiden mittlerweile Traditionsbands lassen keine Wünsche übrig. Die Menge tobt wie geplant und kann sich der Magie der letzten beiden Bands der Green Stage nicht entziehen. Alle Kraftreserven werden mobilisiert und in etlichen Moshpits geht es nochmal ordentlich zur Sache! Als Linkin Park den musikalischen Teil des Festivals beendet steht für uns eines außer Frag: War das geil!

 

Bei einen letzten abendlichen umherstreifen auf dem Festivalgelände kommt langsam ein mulmiges Gefühl in uns auf. Den das Southside Festival geht zu Ende. Wie trostlos soll nur dieses Flugplatz Areal ohne die unzähligen Zeltburgen und lustigen Menschen sein.

Zeit für ein kurzes Resümee: Nicht nur seitens der Besucher, auch seitens des Veranstalters war es ein perfektes Festival. Die strafferen Sicherheitsbestimmungen, waren den wenigsten ein Dorn im Auge und man fühlte sich die ganzen Tage über sicher und niemals beängstigt! Ein perfektes Festival-Wetter mit keinen einzigen Tropfen Regen leistete einen genauso großen Beitrag wie die perfekte Organisation durch die vielen Helfer und Institutionen. Das kleine Örtchen Neuhausen Ob Eck, in dem während des gesamten Festivals nicht eine Beschwerde einging, kann mit Fug und Recht behaupten der Gastgeber eines perfekt inszenierten Southside Festivals zu sein! Und jeder Besucher und jeder einzelne Mitarbeiter kann stolz sein, Teil eines außergewöhnlichen Ereignisses gewesen zu sein.

Vielen Dank Southside!

Hier geht es zu unserer weiteren Southside Berichterstattung: ” Southside, du heißes Stück! So war der Festival-Samstag“, “Southside, war das heiß gestern!” (Festival-Freitag) und “Vorverkauf 2018: Hurricane & Southside ab 18 Uhr“.

Hier könnt ihr weitere Bilder vom Southside anschauen.

Ein Kommentar zu “Southside Sonntag: Abschluß mit Linkin Park & Co”

  1. Nummer 1: Chester Bennington / Sänger von Linkin Park ist tot sagt:

    […] Hier geht es zu unserem Bericht vom 25.06.2017: “Southside Sonntag: Abschluß mit Linkin Park & Co“. […]

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung