Film zum Rudolstadt Festival: “Wo Worte nicht hinreichen…” kommt ins Kino

News am 13. März 2017 von Yoda

rudolstadt-festival-film-2017Ja, wir schauen auch Filme, auch diesen hier. Also wir haben ihn noch nicht gesehen – aber erlebt, denn wir waren dabei, viele viele Jahre. Also nicht beim Film – aber beim Festival. Und falls der Film nur ein ganz klein bißchen Festivalatmosphäre transportiert, dann, ja dann, dürfte er schon sehr sehenswert sein. Dass uns auch da hinterher niemand einen Strick draus dreht: Wir empfehlen -ungesehen- “WO WORTE NICHT HINREICHEN…” – Der Rudolstadt Festival–Film, der jetzt in die Kinos kommt!

ÜberRUTH-Preisverleihung auf dem Rudolstadt Festival 2016 den Preview, der bereits im vergangenen Sommer lief, war viel Positives zu hören. Die Festivalveranstalter wurden zumindest fortan mit Fragen nach Kinoterminen oder DVDs belästigt. Jetzt ist es endlich soweit: Ende März startet die Tour durch ausgewählte Programmkinos!

DIE ZEIT schrieb nach der Uraufführung: “Ein vorzügliches Dokumentar–Portrait des Kosmos Rudolstadt … Der abendfüllende Film zeigt, woher die Musik kommt, sodann das paradiesische Fest.”

Gasandji auf dem Rudolstadt-Festival 2016 RUTH-Preisverleihung auf dem Rudolstadt Festival 2016

Es folgen die bisher feststehenden Termine sowie eine kurze Filmbeschreibung:

Weimar, mon ami – 24.03.* bis 26.03. – jeweils 19:00 Uhr
Hoyerswerda, Kulturfabrik – 06.04. – 19:00 Uhr
Leipzig, naTo – 09.04.* – 20:00 Uhr
Jena, Schillerhof – 10.04.* – 19:00 Uhr
Berlin, Kino Krokodil –23.04.* & 26.04. – jeweils 20:00 Uhr
Ratzeburg, Burgtheater – 24.04. – 20:00 Uhr
Mühlhausen, Ratskellerkino – 27.04.* – 19:30 Uhr
Darmstadt, programmkinorex – 11.05. – 20:30 Uhr
Rudolstadt, Kino in den “saalgärten” – 16.05. – 20:00 Uhr

* mit anschließendem Publikumsgespräch, gemeinsam mit Film– und/oder Festivalmachern

WO WORTE NICHT HINREICHEN… begleitet Musiker, Fans und Veranstalter in persönlichen Geschichten vor und während des Rudolstadt–Festivals. Der Dokumentarfilm kommt dem norwegischen Sami–Musiker Torgeir Vassvik, der polnischen Sängerin Karolina Cicha und dem multinationalen Ensemble Eurasians Unity ganz nahe, wobei Künstler– und Festival–Porträt ineinander fließen. Die Regisseurin nimmt die Zuschauer mit auf eine intensive filmische Reise vom nördlichsten Zipfel Norwegens über polnische Wälder und eurasische Klangwelten bis ins thüringische Rudolstadt. Dort geht es mitten hinein in vier berauschende Sommertage. In poetischen Bildern macht der Film die verbindende Kraft der Musik und den Zauber des Zusammenseins spürbar.

Emily Portman & Coracle auf dem Rudolstadt-Festival 2016Ab Anfang Mai könnt Ihr dann auch die DVD im Rudolstadt Festival Online–Shop bestellen.

Nicht nur in deutschen Kinos und auf DVDs wird es den Film geben: Das “International Festival of Films on Art” hat den wunderbaren Dokumentarfilm für das diesjährige Programm ausgewählt – es geht nach Montréal! Gratulation an Regisseurin Josephine Links und Kameramann Michel, die WO WORTE NICHT HINREICHEN… dann in Kanada präsentieren werden.

Auch Übrigens, das Rudolstadt Festival 2017 wird keltisch, schottisch!.

Einen haben wir noch – die Empfehlung für einen ganz kurzen 2:30min-langen magischen Film von unserem lieben Kollegen Jörg Sorge über die Band Ramzailech beim TFF Rudolstadt – magisch!.

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Kommentar schreiben

© 2005-2016 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung