Buntes Line-Up zum Open Air am Berg 2012

News am 5. Dezember 2011 von Yoda

Ein nahezu vollständiges Programm kann das 20. Festival am Berg aktuell verkünden, so Pressesprecherin Verena Swientek. Über das OA am Berg WarmUp, sowie über die Bestätigung von Headliner Heaven Shall Burn, berichteten wir bereits.


Regionalbands werden traditionell auch das nächste Festival einleiten, auch wenn die Erwartungen an 20 Jahre Rock am Berg hoch sind. Doch das ehrenamtlich gestemmte Festival will eins bleiben: „Von Menschen wie euch, für Menschen wie euch“ so Swientek.

Der Festivalauftakt wird von Selbsthilfegruppe (Punk aus Greding), A L C & Band (aus dem Treuchtlinger Raum) und am Samstag mit El Mago Masin & *wildcamping bestritten. El Mago Masin ist vielen als Comedian bekannt, Wildcamping war bereits Gast beim Festival und sind Garant für Mitmach-Musik.

Zigeuner-Ska aus Ungarn gibt’s von Bohemian Betyars. Die Musik der sechsköpfigen Combo sorgt dafür, dass die Beine gründlich ausgeschüttelt werden. Metaller und Hardcore Fans werden mit Heaven Shall Burn vollstens auf ihre Kosten kommen! Mit Shantel & Bucovina Club Orkestar holt man sich und den Fans endlich einen Wunschband, die eigentlich schon 2011 spielen sollten. Balkan-Pop vom Frankfurter Balkan DJ mit seinem siebenköpfigen Orchester.

Keine unbekannten beim Open Air am Berg sind Trashtucada. Weibliche Melodik, raue Männerstimme, Ska, Pachanga, Rumba und Rock – so wird der Freitagabend (25.05.2012) lautstark und energiegewaltig abgeschlossen.

Am Festivalsamstag werden Instant Vibes aus Aichach Euch den Rhytmus in die Beine drücken. Instant Vibes sind bereits mit Mono&Nikitaman und Jamaram, Reggaefans sind hier richtig.

Ecuadorianische Hitze, kroatisches Temperament und deutsche Präzision schleudern uns StereoDrama, die Gewinnerband unseres Partnervereins aus der Pfalz mit Dance Rock entgegen.

Fahnenflucht wollten eigentlich eine richtig berühmte Punkrock Combo werden, doch dann kamen ihnen die Foo Fighters dazwischen und so blieb ihnen nur noch die Möglichkeit eine „halbwegs tolle Deutschpunkcombo“ zu werden, so beschreiben sie sich selbst. ;-) Doch die deutschen Punkrock Auftritte auf dem Berg sind fast schon legendär.

Mit Envy gibt es norwegischen Hip Hop auf dem Eichstätter Elefantenhügel. Kellerkommando vermischen Bläser, Akkordeon und Wirtshausgesang mit Bass, Synthies, Drums und „Haudrauf-Rappern“.  Talco machen ebenfalls viel Stimmung, sie spielen Ska und kommen aus Italien.

Ensiferum ist wieder mehr was für Metaller, geboten wird Folk und Viking-Metal („Wikingermetal“). Russkaja werden das Festival beschließen. Die Band stammt aber gar nicht aus Russland, sondern aus dem benachbarten Österreich. Der Gründer der Band der unter anderem bei der Metalband Stahlhammer aktiv war, hat aber tatsächlich russische Wurzeln. Russischer Ska den die Band absolut bejaht.

Drei Bands für Zeitslots zwischen 19.30Uhr bis 22.30Uhr stehen noch aus. Einiges namhaftes darf von von diesen Spielplätzen noch erwarten. Weiteres zum Open Air am Berg hier bei uns und auf www.openairamberg.de.

2 Kommentare zu “Buntes Line-Up zum Open Air am Berg 2012”

  1. Nummer 1: Skindred beim Open Air am Berg Eichstätt | Festival News sagt:

    […] berichteten wir über das bisherige bunte LineUp am Berg, als Headliner konnte man Heaven Shall Burn […]

  2. Nummer 2: Open Air am Berg LineUp komplett | Festival News sagt:

    […] Bunte LineUp-Bestätigungen gab es bereits für den Berg, Zuvor wurden Bands wie Skindred oder die Metalcore Überflieger von Heaven Shall Burn bestätigt! […]

Kommentar schreiben

© 2005-2020 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung