Brutal Assault 2010 feiert 15Jahre

News am 10. Juni 2010 von Yoda

Das Spektakel des Brutal Assault Festivals 2010 findet vom 12.-14. August statt. Musikfans, die die etwas härtere Gangart mögen, sollten es auf keinen Fall  verpassen!

Die alte Festungsruine Josefov im tschechischen Jaromer öffnet wieder ihre Höllenpforten und heißt die 15. Ausgabe des BRUTAL ASSAULT Festivals mit einer Mischung aus Death Metal, Gothic Metal, Thrash Metal und Metalcore willkommen.

Die Veranstalter versprechen Euch dieses Jahr zum 15-jährigen Jubiläum nicht mehr und nicht weniger als das beste BRUTAL ASSAULT aller Zeiten. Ein wahrer Extreme Metal Marathon aus verschiedenen Metal Genres wird sich an drei Tagen auf zwei Stages auf die Besucher ergießen mit insgesamt mehr als 75 Bands aus allen Teilen der Welt.

Mit dabei sind große Namen, zum Beipiel der kanadische Visionär Devin Townsend, die Death Metaller Cannibal Corpse aus Florida, die wiedervereinte Cyber Metal-Band Fear Factory, Finnlands Leaders of Melodic Metal Children Of Bodom, die Death Metal Legenden Hypocrisy mit Frontmann Peter Tägtgren, der frühere Emperor Frontmann Ihsahn mit seiner Band, die französischen Metal Heavyweights Gojira sowie die legendären Trios Sepultura, Napalm Death, Voivod und Agnostic Front.

Inmitten der alten Festungsruine Josefov in Jaromer, zirka 130 Autobahnkilometer östlich von Prag, findet das Brutal Assault statt. Die einzigartige Atmosphäre und Geschichte der Festung sind wesentliche Bestandteile der Brutal Assault Festivalkultur und bietet den Besuchern ein nicht alltägliches Erlebnis.

Die beiden Stages befinden sich auf dem Festungs-Hauptplatz während die Festival-“Accessories” in den umgrenzenden Areas zu finden sind. Mehr als 30 Gastronomie-Stände mit allen erdenklichen Variationen für Gegrilltes, Gebratenes aber auch für Vegetarier und Veganer, vier große Bierzelte mit fünf verschiedenen Premium-Sorten (für 1,15 Euro pro 0,5 Liter!) sowie weitere Stände mit einem großen Angebot an alkoholischen Getränken werden für das leibliche Wohl sorgen!

Zeit zum Entspannen und Relaxen vom allgegenwärtigen Sound Terror bietet unser Chill-Out Area GREENFIELD. Dieser Platz befindet sich innerhalb der Festung, nur einen kleinen Spaziergang vom Hauptplatz mit den beiden Stages entfernt. Dort können die Festivalbesucher ihre “Akkus aufladen“ für die nächste Beschallungsorgie.

Ein riesiger METAL MARKET mit mehr als 50 Ständen aus ganz Europa bietet Metal Merchandise in allen erdenklichen Varianten. Zudem gibt’s ganz in Marktnähe das festivaleigene Horror Kino.

Neu dieses Jahr ist eine separate Sound-Beschallungsanlage für den NATURAL STAND, von welchem ihr stehend oder sitzend einen guten Überblick über das Festivalgeschehen und auf die beiden Stages habt. Der Name für die Location entstand da es sich um einen mit Gras bewachsenen natürlichen Erdhügel handelt.

Etwa 300Meter vom Festivalgelände entfernt befindet sich auf einer Wiese der Campingplatz. Neben dem kostenlosen normalen Camping befindet sich dort außerdem ein VIP Campingplatz mit folgenden Vorzügen: Vollständige Umzäunung, separate Toiletten und Waschplätze, exklusives Wertgegenstände-Depot, kostenloser 3-Tage-Access für den Natural Stand, eine einmalig kostenfreie Nutzung der Duschen sowie eine 24-Stunden Security Überwachung von Mittwoch bis Sonntag. Auf dem Campingplatz sind keine Parkplätze vorhanden. Parken ist in den nahegelegenen öffentlichen Straßen von Josefov möglich, sowie in Jaromer. Bitte respektiert die Verkehrsschilder für Straßenbereiche mit Parkverboten.

Da die Festungsruine nur eine begrenzte Besucherkapazität zulässt hat das Festival bereits bei 15.000 Besuchern die Kapazitätsgrenze erreicht. Bitte nutzt daher auf jeden Fall die Möglichkeit die Tickets im Vorverkauf zu kaufen.

Zuletzt wurden Alkonost, eine der ersten russischen Pagan/Folk Bands, sowie die italienischen Progressive Death Metallers Sadist bestätigt. Ausserdem sind die kanadischen Metal Innovatoren Voivod und die schwedischen Grinders Afgrund neu mit dabei sowie die Cro-Mags aus den Staaten und die Porno Kings Cock and Ball Torture aus Deutschland.

Über die letzte große Bestätigungswelle im April berichteten wir bereits, weiteres zum Brutal Assault gibt es hier bei uns und auf brutalassault.cz.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung