Bandcontest Finale fürs Pfingst Open Air

News am 24. Januar 2009 von Ralf

pfingst open airFür das 28. Pfingtst Open Air in diesem Jahr wurden bisher 4 Bands bestätigt. Der Termin liegt natürlich zu Pfingsten und das ist dieses Jahr vom 29. bis 31. Mai. Die ersten Headliner fürs POA 2009 sind also Blumentopf, La Vela Puerca, Bosse und Jamaram. Einen weiteren Platz kann sich demnächst eine Band beim Pfingst Open Air Band Contest erspeilen. Der Wettbewerb ist schon in seiner heißen Phase und am 6. und 7. Februar stehen insgesamt 10 Bands auf der Bühne und die Gewinner kommen beim POA dann auf die Mainstage!

28. Passauer Pfingst Open Air – Wer schaffts auf die Mainstage?

Das Passauer Pfingst Open Air startet am letzten Maiwochenende auf dem Hauzenberger Festplatz. Bei der 28te Ausgabe des POA werden 21 Bands aller Coleur ein buntes Kulturprogramm auf die Bühne bringen. Die einzigartige “Passau-Atmosphäre” werden bereits jetzt schon wieder von tausenden Festivalgängern sehnsüchtig erwartet.

Die Popularität des Festivals zeigte sich auch bei den Hoffnungsträgern der bayrischen und östereichischen Musikerszene, denn die 2. Auflage des festivaleigenen Bandcontests sorgte für neue Rekorde bei den Teilnehmerzahlen: Für das Pfingst Open Air 2009 haben sich 176 Bands online registriert und um einen Spielplatz auf der Hauptbühne beworben!

Von den Besuchern des Festivals wurden nun die 10 Gewinner gewählt, die am 6. und 7. Februar im Passauer Kultur- und Veranstaltungszentrum ProLi ihr Können unter Beweis zu stellen. Dem Sieger winkt neben Ruhm und Ehre auch ein Platz auf der Pfingst-Open-Air-Bühne!

Folgende Bands “batteln” sich jeweils ab 20 Uhr im ProLi Passau:

Freitag, 6.2.:

The Arcview (Britpop, Ingolstadt)
Vier Studenten aus Ingolstadt, die sich ihren eigenen Stil geschaffen haben, zeigen, dass britische Röhrenklänge und vielschichtige Texte nicht unbedingt von der Insel kommen müssen.

The Hemoriders (Skapunk, Schierling)
THE HEMORIDERS versuchen seit Beginn ihres Bestehens Skapunk mit Spaß, Leidenschaft und Hingabe für die Menschen zu produzieren, für die ehrliche und handgemachte Musik abseits von Trends und dem übermächtigen Mainstream – Musikbusiness ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens ist.

Mundwerk-Crew (Hip-Hop aus Kirchanschöring)
Die etablierte 4er-Combo aus dem Chiemgau, mit den beiden Frontmännern und MC’s Touze und Sebaino, Dj und Beatproduzent Maximi sowie der Sängerin Eva, lässt keine Gelegenheit aus mit ihrer Live-Performance sowohl eingefleischte HipHop-Fans als auch Anhänger anderer Genres in ihren Bann zu ziehen.

Pink as a Panther (Stoner-Rock, Lichtenberg OÖ)
Der Sänger von Pink as a Panther trägt einen ganzen Säbelzahntiger um den Hals, und sein Mikro ist ein Longboard. “Pink as a Panther” sind Österreichs einzige Surfband, und nach jedem Lied brüllen alle gleichzeitig “Waikiki!” oder “Oahu!” ins Mikrofon.

Cherry Pit (Experimental Rock aus Passau/München)
Die 6-köpfige Passauer Rock-Kombo cherry pit wurde 2007 gegründet und konnte innerhalb eines Jahres bereits reichlich an Live-, Studio- und Video- Erfahrung sammeln.

Samstag, 7.2.:

Bradley’s H (Reggae aus Übersee am Chiemsee)
Sieben Musiker an zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug, sowie Bläser und mehrstimmiger Gesang – die komplette Formation hat ordentlich Dampf. Seit fünf Jahren treiben Bradley’s H schon ihr Unwesen.

Heavy Ride (Rock’n’Roll aus Grafenau)
“Mitreißender, direkter Rock, der vor allem durch eine groovige Rhythmusgruppe, erdige Gitarrenriffs und dem prägnanten Gesang ausgezeichnet wird.”, so beschreibt die Lokalpresse den Sound von Heavy Ride.

Segam & Andi B. (Hip Hop, Falkenberg)
Während Segam (Mario Mages), ein Bamberger Soziologiestudent, für die Texte und Reime zuständig ist, geht Andi B. (Andreas Bauer), der vier Jahre sein Jazz-Schlagzeug-Studium im niederländischen Groningen absolvierte, seiner Profession nach: Er garniert die geistigen Ergüsse seines Kollegen leidenschaftlich mit den entsprechenden Beats.

The Sensational Skydrunk Heartbeat Orchestra (Ska, Aichach)
Es wird gesungen und geschrien, getanzt und gerockt, geschrammelt und gescratcht, gequetscht und – jawohl! – geblasen. Sehenswert ist das Ganze und tanzbar allemal, was eigentlich selbstverständlich ist, denn: Die (wilde) Mischung machts!

STFU (Bluesrock, Passau)
S.T.F.U. machen Rock, sie machen Blues, ein bißchen Alternative, schnell und treibend, dann wieder ruhige Balladen – die Röhre der Frontfrau und Sängerin Lisa ist allem gewachsen.
Wer letztendlich den Sprung auf die Pfingst Open Air-Hauptbühne schafft, entscheidet eine hochkarätige Fachjury mit Vertretern der Musik- und Medienlandschaft. Beginn ist jeweils um 20 Uhr im ProLi, Unterer Sand 13, 94032 Passau, Tickets dort im VVK für 7 Euro/Tag oder 12 Euro/beide Tage oder an der Abendkasse.

Tickets fürs Pfingst Open Air

Mit den Pfingst-Open-Air-Contest-Shows endet übrigens auch der Frühbucherrabatt für die Festivaltickets: bis dahin sind die edlen Sammlerstücke für 38Euro & 5Euro Müllpfand & VVK-Gebühr unter www.pfingstopenair.de, direkt im ProLi oder auf den Konzerten selbst käuflich zu erwerben.

3 Kommentare zu “Bandcontest Finale fürs Pfingst Open Air”

  1. Nummer 1: Festival Frühbucherfristen laufen ab! | Festival News sagt:

    […] den Pfingst-Open-Air-Contest-Shows (6. und 7. Februar 2009) endet übrigens auch der Frühbucherrabatt für die […]

  2. Nummer 2: Crack Music Entertainment sagt:

    Hallo Leute.
    Ist mal wieder so ein Contest geplant?
    Fals Ihr was wisst, meldet Euch doch bitte bei Mir ;-)

    Danke
    Patrick
    Crack Music Entertainment
    http://www.crack-music.de
    http://www.MySpace.com/crackmukke
    E-Mail: info[at]Crack-Music.de

  3. Nummer 3: Pfingst Open Air wird Sounds for Nature Festival | Festival News sagt:

    […] der Link zu den letzten Pfingst Open Air News, Tickets gibt es nur heute noch auf der Homepage des Festivals, danach sind aber immernoch hier […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung