Bochum Total Freitag mit Sizarr, Bakkushan, Montreal und H-Blockx

News am 7. Juli 2012 von Konzertheld

Der Freitag bei Bochum Total war für uns im Vorfeld geprägt durch das anstehende Interview mit Sizarr, zunächst einmal stand aber deren Auftritt an, den ich nicht verpassen wollte, wo ich doch beim Open Source nur noch wenige Songs mitbekommen hatte. Und in der Tat lief es sehr ähnlich wie in Düsseldorf: Das Wetter hatte sich weiter gebessert (ähnlich wie am Donnerstag), so chillten nun die meisten Zuschauer auf der Straße und hörten sich die eigenwillige Mischung aus Indiepop, Electronica und Wave an, die die Band unglaublich entspannt, schon fast gelangweilt präsentierte. Die anwesenden Fans ließen sich gerne gefangen nehmen von dem feiernden Keyboarder, dem gelangweilten Schlagzeuger und dem Sänger, der mich mit seiner Stimme gelegentlich an Marcus Mumford erinnert.

Nach dem Auftritt trieben wir uns noch etwas im Bermuda3Eck herum. Geheimtipps für Sparsame: An der Marienkirche am Milford-Stand gibt es kostenlosen Tee und in der Neustraße (an der Pottmob-Bühne) wird gratis Wasser verteilt und weiter hinten auf dem Hof des CVJM gibt es zu konkurrenzlos günstigen Preisen Gegrilltes und Pommes. Letztere haben aber leider am Wochenende geschlossen. Danach ging’s zum Interview, das in den nächsten Tagen als eigener Artikel erscheinen wird.

Nach dem Interview waren Bakkushan schon fast fertig mit ihrer Show – sehr schade, denn im Gegensatz zu Sizarr haben Bakkushan es drauf, die anwesenden Menschen zu motivieren, Spaß zu haben. Hilfreich war dabei auch die ominöse Gießkanne, die einfach jeden verwirrt, der in den letzten Jahren nicht bei Bochum Total dabei war. Außerdem ist der Rock von Bakkushan einfach viel eingänglicher als die komplexen Rhythmen von Sizarr und nicht zuletzt waren inzwischen einfach mehr Leute da. Wir bekamen noch “Alles war aus Gold” und zwei weitere Songs mit, dann ging es weiter.

Entscheidungshilfe war heute “Im Zweifel zur Pottmob-Bühne, da ist immer am meisten Rock”. Das hatte letztes Jahr schon gut funktioniert und auch gestern hatte uns unser Bauchgefühl nicht betrogen – das sollte so bleiben. Auf der Pottmob-Bühne spielten nun nämlich Montreal, die vor kurzem ein neues Album veröffentlicht hatten und demnächst auch alleine in Bochum spielen (23.11., Matrix). Und wieder: Überraschung – das auch so poplastige Programm hat auch anständigen Punkrock zu bieten! 45 Minuten wunderbar friedlich-wilder Party mit alten wie neuen Songs, einer begeisterten Band und einem ebenso begeisterten Publikum waren leider viel zu schnell vorbei. Aber mit 12 Terminen im Herbst gibt es sicher für jeden eine Gelegenheit, Montreal noch einmal zu sehen!

Danach hieß es dann schnell rüber zur 1LIVE-Bühne, wo die wohl bekannteste Band des diesjährigen Line-Ups ihren Auftritt vorbereitete: H-Blockx aus Münster. Dieser Tatsache ist sich vor allem Sänger Henning bewusst und führt sich auf der Bühne erstmal auf wie Gott – kein Wunder, vor so einer Menschenmenge fühlt man sich auch so und er wird auch entsprechend behandelt. Immer wieder wird das Publikum zu Höchstleistungen angetrieben und dazu gebracht, genau im Sinne der Band zu feiern – als das dann aber funktioniert, zeigt sich die Band auch dankbar und zufrieden. “Wir kommen aus Münster, da wurde gerade der Prinzipalmarkt neu gemacht, aber wichtiger sind doch die Menschen auf dem Platz”, heißt es anerkennend.

Zu der Mischung aus Rock und HipHop lässt sich dabei nicht nur hervorragend moshen, sondern auch Kopfnicken, Springen und Mitsingen – bei letzterem zeigen sich die zahlreich erschienenen Fans textsicher, nicht nur beim schon acht Jahre alten “Leave Me Alone”. Am Ende gibt es dann noch den von der Band initiierten “Rundlauf” – heutzutage eher als “Circle Pit” bekannt und in Amerika als “Ring Of Fire”! Ein grandioser Song als Abschluss für den Bochum Total-Freitag. Für uns ist für heute Feierabend, auf WAZ- und Trailer Wortschatz-Bühne sowie an der Rotunde geht es aber noch weiter, außerdem lädt das Offstage-Programm in die Bochumer Kneipen- und Clubszene ein.

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

3 Kommentare zu “Bochum Total Freitag mit Sizarr, Bakkushan, Montreal und H-Blockx”

  1. Nummer 1: Samstag beim Bochum Total mit Captain Capa und Letzte Instanz | Festival News sagt:

    […] Innenstadt. Vom Bochum Total berichten diesmal die Festivalhopper Christian (Donnerstag und Freitag nachlesen) und hier […]

  2. Nummer 2: Last, not least: Der Sonntag bei Bochum Total | Festival News sagt:

    […] absolut würdiger Abschluss für ein grandioses Festival. Und in den vier Tagen Bochum Total hat sich mal wieder gezeigt: Es ist umsonst, es ist draußen und es ist in Bochum […]

  3. Nummer 3: Deichbrand & Eier mit Speck - Konzertheld.de sagt:

    […] 1. Teil – Ankunft & FestivalBochum Total: SonntagBochum Total: Samstag (von Marina)Bochum Total: FreitagBochum Total: DonnerstagOpen SourceHurricane: SonntagHurricane: SamstagHurricane: FreitagAlle Texte […]

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung