Spektrum Festival aus der Taufe gehoben

News am 13. Juni 2012 von Carsten

Ein neues Festival der elektronischen Musik feiert Premiere. Das Spektrum am 21. Juli 2012 ist von den gleichen Veranstaltern, die das MS Dockville auf die Beine stellen, von diesem jedoch völlig unabhängig. “Der Fokus liegt dabei vor allem auf dem Spannungsfeld zwischen Tradition und Grenzüberschreitung, dem Klassischen und dem Experimentellen. Es geht hierbei nicht allein um Rap, es geht um das Spektrum, so die Veranstalter.

In den Sozialen Brennpunkten New Yorks enstand Mitte der 1970er  mit dem Hip Hop  eine neuartige popkulturelle Bewegung. In der Tradition der Funk- und Soulmusik fühlt sich diese jugendkulturelle Bewegung, deren musikalische Form den Titel Rap trägt, das Sprachrohr einer sozial ausgegrenzten und unterdrückten Minderheit zu sein.

Und so ist in den vergangenen 30 Jahren der Hip Hop immer mehr zu einer jugendkulturellen Praxis und Sprache avanciert. Das Produktionsumfeld um Rap ist mittlerweile ebenfalls zu einem wichtigen Impulsgeber weiterer Stile geworden: Dub Step, Glitch, Deep House, Drum Bass – Fragmente und Bezüge lassen sich überall finden. Ursprüngliches Equipment wird immer mehr durch den Laptop ersetzt.

Mit dabei bei der Erstausgabe dieses niegelnagelneuen Festivals sind unter anderem:
14th
(UK), Ahzumjot (D), Brüllwürfel-Projekt, Damu (UK), Débruit (FR), Dels (UK), Dexter (D), Die Orsons (D, Bild rechts), Eljot Quent (D), Genetikk (D), Gordon GiesekingLefto (BE), Long Arm (RU), Retrogott & Hulk Hodn (D), Robot Koch (D), SAM, Sun Glitters (LUX), Teebs (USA) – weitere Acts folgen.

Das Festivalticket kostet 15,- Euro.

Wer neugierig geworden ist, kann sich bei uns über das Spektrum schlau machen oder schaut sich die Facebook-Seite  spektrum.ms an.

Kommentar schreiben

© 2005-2019 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung