Nature One, Aufbau gestartet, Tickets + Gedenkakt

News am 26. Juli 2010 von Yoda

Auf der größten Techno-Baustelle Europas wird derzeit eifrig gebaut.

Noch eine Woche bis die Nature One [Tickets] – Raketenbasis Pydna mit 1.200 Tonnen Technik zu einer riesigen Festival-Location wird. 300 Veranstaltungs-Spezialisten arbeiten zur Zeit in der ehemaligen US-Militärbasis bei Kastellaun im Hunsrück (Rheinland-Pfalz).

Ihre Aufgabe ist gewaltig: Aus dem 400.000 Quadratmeter großen Areal der Raketenbasis Pydna soll für die 16. NATURE ONE eine der größten und aufwendigsten Festival-Produktionen Europas entstehen. Bevor 60.000 Menschen vom 30. Juli bis zum 01. August feiern können, müssen die noch über 1.000 Tonnen Technik verbaut werden. Hier könnt ihr aktuell noch Tickets fürs Nature One kaufen.

Paul Van Dyk und Westbam aus Berlin, Carl Cox und Ben Sims aus London, Armin Van Buuren und Dave Clarke aus Amsterdam. Filo & Peri kommen aus New York, Markus Schulz aus Florida.

“Ich liebe die einzigartige, familiäre Atmosphäre bei NATURE ONE, erzählt Paul Van Dyk. Für Carl Cox ist NATURE ONE “the place to be in the world”.

Diesen Freitagabend, 20:00 Uhr öffnen sich dann die Tore für NATURE ONE “The flag keeps flying”, mit über 300 DJs und LiveActs. Das ganze Jahr über sagen sich auf dem Veranstaltungsgelände, wo einst Atomraketen lagerten, Fuchs und Hase “Gute Nacht”. Auf den 120 Hektar Camping-Wiesen weideten eben noch Hunsrücker Milchkühe.

“Kein Wasser, kein Strom, nichts. Alles muss angeliefert, aufgebaut und nach der Veranstaltung wieder rückgebaut werden”, erzählt Produktionsleiter Ingo Böder von der veranstaltenden Agentur I-Motion (Mülheim-Kärlich).

1.200 Tonnen Ton-, Licht-, Bühnen-, Video-, Wasser- und Strom-Technik werden für die vier Head-Areas, 19 Clubs und die nötige Infrastruktur angeliefert. 300 Spezialisten aus allen Bereichen der Veranstaltungstechnik sind im Einsatz.

Damit auf dem Campingplatz Ordnung herrscht, entstehen mit 5.000 Eisenstangen, 3 Kilometern Absperrzaun und 20 Kilometern Flatterband temporäre Verkehrswege. An 20 Dusch- & Wasserstationen werden ca. 600.000 Liter Wasser verbraucht. Damit nachts niemand im Dunkeln steht, wird das “CampingVillage” mit 140.000 Watt Gesamtleistung beleuchtet.

Auch bei den Licht- und Toninstallationen beeindrucken die Zahlen, jeder Floor bei NATURE ONE ist ein technisches Meisterwerk. Die weltweite Koryphäe im Lichtdesign Vince Forster (Janet Jackson, Phil Collins, George Michael) hat den “OpenAirFloor” gestaltet. 800 LED-Stäbe, 45.000 einzeln steuerbare LEDs und 70 Moving-Lights, verbunden mit 15 Kilometer Kabel, sind am sogenannten „Ground-Support“ befestigt. Das mit 600 Metern Aluminium- Trussing gebaute Monstrum ist so groß und schwer, dass ein 150 Tonnen Kran das Konstrukt auf Position hievt.

Im “Century Circus” kommt ein 6-Punkt-Soundsystem mit 200.000 Watt Leistung zum Einsatz, neuste Lasersysteme und 120 Quadratmeter LED-Screens und -Panels sorgen in dem gigantischen 8-Master-Zelt für die visuellen Höhepunkte. Vier große “Big-Lights” schießen vom “Classic Terminal“ ihre Strahlen kilometerweit in den Himmel. In zwei 30-Meter-Wänden aus 40 Tonnen Baugerüst werden Lichtinstallationen mit einer Leistung von 350.000 Watt montiert. Im “House of House“ bilden 80 Moving-Lights eine gigantische “Lichtkugel”.

Über 2.000 Mitarbeiter sorgen für den reibungslosen Ablauf bei NATURE ONE, davon alleine 400 im “CampingVillage”. Dazu kommen die über 300 DJs und Live-Acts, die sich mit viel Vorfreude aus aller Herren Länder auf den Weg machen.

Die Nature One wird zum 16.Mal stattfinden. Mit der Pressemeldung zum Aufbau, den vielen Zahlen und einen Blick hinter die Kulissen wollen die Veranstalter sicher auch aufgrund der jüngsten tragischen Ereignisse auf der Loveparade für Vertrauen in ihre Organisation werben. Anders als bei der Loveparade findet diese Techno-Veranstaltung seit Jahren an der gleichen Location statt. Mit vielen Erfahrungswerten und dem Bemühen um stete Verbesserung können die Nature One Veranstalter stolz auf ihre professionelle durchdachte Logistik sein. Raver aus Deutschland und der ganzen Welt können sich auf ein Wochenende friedlichen Feierns freuen.

NATURE ONE gedenkt den Loveparade-Opfern

Im Gedenken an die Opfer der Loveparade von Duisburg und als Zeichen des Mitgefühls für deren Angehörige und Freunde, werden am kommenden Samstagnachmittag bei NATURE ONE tausende weißer Ballons in den Himmel steigen.

Der Gedenkakt findet am Samstag (31.07.) um 17 Uhr im Camping-Village statt.

Die NatureOne-Besucher werden gebeten, für diesen Moment die Musik abzuschalten und schweigend zu gedenken.

Zuletzt berichteten wir über den bereits Anfang Juli feststehenden Nature One Zeitplan. Weiteres zum Festival gibt es hier bei uns und auf www.nature-one.de, hier könnt ihr jetzt noch Nature One Tickets kaufen!

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Ein Kommentar zu “Nature One, Aufbau gestartet, Tickets + Gedenkakt”

  1. Nummer 1: Festivalhopper Yoda sagt:

    NATURE ONE gedenkt den Loveparade-Opfern am Samstag um 17 Uhr im Camping-Village mit tausenden weißen Ballons.

Kommentar schreiben

© 2005-2017 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung