Bericht vom 16. Irish Folk Open Air Poyenberg

News am 16. Juni 2016 von Dirk Jacobs

Poyenberg-OA-2016-0474Mittlerweile hat sich das Irish Folk Open Air in Poyenberg zu einer der renommiertesten Veranstaltungen der Folkszene gemausert. Mit nur knapp 9000 verfügbaren Karten, wird es seine seine familiäre Atmosphäre jedoch auch in der Zukunft erhalten.

Das Festival ist binnen kürzester Zeit ausverkauft und könnte leicht das doppelte oder noch mehr Karten verkaufen. Allerdings denkt der Veranstalter, der Bully Club, der jedes Jahr dieses fantastische Fest mit viel Engagement erstellt, nicht im Traum an Erweiterung.

Poyenberg-OA-2016-7918Es würde m.E. auch die Seele verloren gehen die dieses Festival ausmacht. So bleibt es der absolute Hit für jene die das Glück haben eine der sehr begehrten Karten zu ergattern. Das Programm kann sich jedes Jahr sehen lassen und ist unter Musikern aus ganz Europa unfassbar beliebt. Es standen in den vergangenen 16 Jahren bereits unzählige qualitativ sehr hochwertige Bands auf dem Programm.

In diesem Jahr waren es: “The Sally Gardens” aus Rostock, The O’Reillys and the Paddyhat, “Cobblestones” aus Berlin, “Na Fianna” aus Irland, “Skipinnish” aus Schottland, “Celtica | Pipes Rock!” aus Österreich, “Skerryvore” aus Schottland.

Poyenberg-OA-2016-9895Dieses Jahr startete das Festival mit einem Zug der “Northfrisian Pipes & Drums und den St.Pauli Pipers” über den Campground um Pünktlich zur Eröffnung am Tor die Fans in Stimmung zu bringen. Was den Besucher auf der Lichtung zwischen den Bäumen erwartet scheint wie ein Traum.

Neben den günstigsten Preisen für Speisen und Getränke die ich jemals auf einer Veranstaltung gesehen habe, gibt es reichlich und sehr hochwertige Spezialitäten aus allen Ländern. Ich denke wegen der perfekten Verpflegung gibt eskaum Ausfälle auf der Veranstaltung.

Um es deutlich zu sagen neben dem sehr guten Musikprogramm ist es auch ein kulinarisches Festival in denen wirklich gute und ausreichend große Portionen Essen angeboten werden. Die Stände der Küchen und Schänken sind von den fleissigen Helfern, die zumeist vollkostümiert auftreten liebevoll geschmückt und man kann so in 2 min von Schottland nach Gallien oder zu dem Stand der USA laufen.

Poyenberg-OA-2016-0170Es ist erfrischend zu erleben, dass dieses Festival wohl wie ein Fels in der Brandung auch ein Festival des Ortes Poyenberg ist, denn bei 400 Einwohnern insgesamt 700 oder 800 Helfer aufzubringen bedeutet die ganze Region und der Ort stehen hinter dieser Veranstaltung. Bis zu später Stunde finden sich viele Familien mit Kindern auf dem Platz und es ist jede Generation vertreten. Wer nun meint, dass die Musik weniger rockig sei als etwa auf anderen Festivals, der war eben noch nicht dort, denn es gab durchgehend Druck und Tempo auf der Bühne.

Als es gegen Abend dann etwas zu Tröpfeln begann, meinte ein Fan: “Super, viel weniger nass als vergangenes Jahr!” So kam es auch, dass bis zum Ende der Veranstaltung gegen 3 Uhr der Platz gefüllt blieb.

Infos zum Festival bei Facebook und auf der Webseite www.irishfolk-poyenberg.de

Fotos uns Bericht von Dirk Jakobs (www.facebook.com/Fotos.Dirk.Jacobs/)

Wer im nächsten Jahr dabei sein will: Der Ticket-Vorverkauf für das Irish Folk Open Air 2017 startet am 29.10.2016 um 8.00 Uhr! Ticketpreis: 25,- Euro

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Kommentar schreiben

© 2005-2016 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung