Taubertal 2011 – zauberhaftes Schlammtal am Sonntag

News am 16. August 2011 von vollgas

Auf geht´s in den Endspurt. Heute mal nicht vom Regen geweckt sondern vom Sonnenschein. Am Sonntag ist für uns beim Taubtertal 2011 Zeltplatz-Chillen angesagt. Mit den Kumpels das Festival Revue passieren lassen, die lustigsten Sachen nochmal nach bespasst und sich noch ein bisschen in der Sonne geaalt. Festival ist ja auch ne Art Urlaub.

Da für abends aber Unwetter angekündigt waren und wir eigentlich auch zu Jupiter Jones pünktlich unten sein wollten, packten wir dann irgendwann zusammen und fuhren in die Stadt. Nach zweimal Verfahren und ewiger Parkplatzsuche waren wir endlich wieder im Tal, aber leider haben wir deshalb Jupiter Jones verpasst.

Kurz im Pressezelt vorbei, da lief grad die Jupiter Jones Pressekonferenz und nebenan wurde Frank Turner interwiewt. Also raus die Cam, und drauf damit.

Auf dem Weg übers Gelände dann kurz die Ohrbooten aus Berlin gehört. Leider so gar nicht meine Musik aber es war echt gut was los und die Leute waren fett am tanzen.

Ich war ja eigentlich auf dem Weg zur Emergenza-Preisverleihung. Dort angekommen, keine fünf Minuten später, kam leider das vorhergesagte Unwetter und verwandelte das Zaubertal in ein Schlammtal. Viele hatten wohl von der Unwetterwarnung nix mitbekommen und waren innerhalb kürzester Zeit komplett durch.

Das Gelände war danach so gut wie leer, schade für die Emergenza-Sieger-Bands, die sowohl auf der Center-(Platz 1) als auch auf der SFN-Bühne (Platz 2 & 3) ran durften. Das Wetter wurde zwar dann wieder besser, aber viele Leute mussten sich erstmal aufwärmen und neue Klamotten besorgen.

Deshalb war es dann auch bei The Subways sehr übersichtlich vor der Bühne. Auch wenn die Band gut Gas gab, nur der vordere Wellenbrecher machte mit. Billy Lunn begab sich auf einem Planschbecken ins Publikum und auch ein Circle Pit wurde gestartet, aber auch dies brachte die Gute-Wetter-Laune nicht mehr zurück. Auch wenn die Sonne schon wieder schien.

Es wurde langsam wieder voller. Die Dropkick Murphys gaben dem Taubertal ein Ständchen. Und was für eins. Wahnsinn, was diese Band für eine Power hat. Sänger Al Barr, beim Singen angespannt und aggresiv ohne Ende, begrüßte danach das feiernde Publikum in besten Deutsch.

Die Jungs aus Boston waren immer am Gas, und das Publikum ging richtig gut ab. Ein Circle nach dem anderen, wildes Pogo Getanze. Da gab es mächtig auf die Fresse. Das war ne ganz große Show. Schade das das Wetter dem ein oder anderen den Auftritt verregnet hat, sonst wäre es noch mehr abgegangen. Zum Schluß gab es von den Murphys noch “T.N.T.” von AC/DC auf die Ohren.

Leider gingen an mir die 4 Tage auch nicht spurlos vorbei und die Müdigkeit übermannte mich. Da wir noch ein Stück zu fahren hatten und ich Die Fantastischen Vier schon des öfteren gesehen hatte, beschlossen wir die Heimreise anzutreten. Einzig um den damit ebenfalls verpassten Auftritt von Frank Turner tat es mir leid. Ich bin mir aber sicher, dass man von ihm in nächster Zeit noch einiges sieht beziehungsweiße hört.

Zum Abschluß noch ein paar lustige Fotos vom Taubertal 2011 ! Schön wars wieder.

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung