bc-CGW mit der allerletzten Lauschbar?!

News am 20. Januar 2011 von Yoda

Die bc Clubgeburtstagswoche (CGW) ist in vollem Gange – einige Highlights haben wir aber noch vor uns!

So werden heute Abend (20.01.) Testsieger live zu erleben sein, morgen gibt es die große Geburtstagsparty mit den bc-allstars, Samstag gibt es dann einen Ska-Abend mit den Mad Monks und Rafiki live – und schließlich am Sonntag wird es die 50ste und zugleich letzte Veranstaltung der traditionsreichen Lauschbar-Reihe mit DJ Paulus geben.

Die bc Clubgeburtstagswoche 2011 findet anlässlich des 42.Geburtstages des bc-studentenclubs im thüringischen Ilmenau statt.

(Fotos DJ-Paulus: Martin Wettig)

Die CGW 2011 begann am letzten Sonntag mit einem Weinabend. Am Dienstag waren Panzerbalett mit ihrem Metal-Jazz zu Gast, am Mittwoch gab es die kwadrat disko mit Schwerpunkt auf Indie, Rock und Pop. Hier gibt es einen Überblick über die bc-Clubgeburtstagswoche 2010 mit Alf Ator, Pool, Analogue Birds, Nils Parkinson und Bas Böttcher.

Der finale Höhepunkt der CGW 2011 wird die Lauschbar am Sonntag. Die erste Lauschbar fand am 28. Februar 1999 statt, die finale Lauschbar, Ausgabe Nummer 50 wird wohl am 23. Januar 2011 zelebriert werden. Doch was ist eigentlich so besonders an dieser Veranstaltung?

Die Antwort scheint einfach: “Lauschbar, das ist DJ Paulus.” Der ‘vielseitig interessierter Musik-Junkie‘, wie er sich selbst nennt, stellt im Rahmen dieser Veranstaltung seit knapp 12 Jahren interessante Neuerscheinungen des Plattenmarkts vor und liefert darüber hinaus auf den Veranstaltungs-Flyern, sowie auf seiner Homepage (www.dj-paulus.de) ausführliche Rezensionen zu jeder neuen Scheibe – über 600 Alben-Rezensionen sind so schon über die Jahre zusammengekommen.

Für das Urgestein DJ Paulus, der mit bürgerlichem Namen Thomas Gerth heisst, steht bei der Auswahl der Platten immer ein möglichst großes Spektrum an Stilen im Vordergrund: ob Rock, Pop, HipHop, Soul, Jazz, Funk, BigBeats, Reggae, Gothic, Elektro, Worldbeats – alles ist erlaubt, wenn es hinreichend interessant erscheint. Es handelt sich zudem weniger um Platten, die man schon zur Genüge aus Radio und Fernsehen kennt, sondern auch um Platten von weniger bekannten Bands, die in der Flut der Neuveröffentlichungen leicht untergehen.

schon gewusst? Lauschbar Nummer 5 (08. Dezember 1999) war die einzige Lauschbar, die die in “Fremdregie” (von Plattenspieler Ole und Nando) durchgeführt wurde, ein paar der vorgestellten Künstler spielten mit neueren Platten auch noch eine Rolle in späteren Lauschbars.

In Vorbereitung auf eine Lauschbar hört DJ Paulus jeweils in zirka 100 Platten hinein – etwa 5000 Alben wurden also für alle Lauschbar-Events vorgehört. Anregungen aus seinem Umfeld sind ihm dabei auch immer willkommen, das ausgiebige Studium von Musik-Zeitschriften bringt ebenfalls stetig neue Impulse. In die Lauschbar schaffen es am Ende aber immer nur eine Handvoll Platten, nämlich die, die das gewisse Etwas besitzen: Originalität, Witz, Power, Emotionalität und Tiefe.

Thomas Gerth alias DJ Paulus ist nicht nur Musik-Junkie sondern auch Hobbyfotograf – und auch hier liegt der Schwerpunkt auf Musik. So bietet seine Homepage auch einige Fotogalerien mit zahlreichen Konzerten und auch von einigen Musikfestivals, bei denen er ab und an auch für festivalhopper.de fotografiert

Anlässlich der letzten Lauschbar wird am Sonntag eine Top 10 der besten Lauschbar-Platten gekürt. Dabei kann jeder Interessierte mitwirken und im Internet auf DJ Paulus’ Homepage abstimmen. Neuveröffentlichungen wird es natürlich aber auch beim großen Lauschbar-Finale geben.

DJ Paulus hinterläßt mit Schließung der Lauschbar eine große Lücke im musikalischen Kalender des bc-clubs. Schön, so sagt er, wäre es wenn jemand jüngeres das Konzept in irgendeiner Form weiterführen würde. Nachwuchs ist derzeit noch nicht in Sicht – eine Hilfestellung wäre den Nachkommen aber sicher: DJ-Paulus’ “CD der Woche“, die übrigens auch auf der Startseite des bc-Clubs eingebunden ist, wird es weiterhin geben.

Die Lauschbar bot immer eine ausgewogene Mischung zwischen elektronisch und eher akustisch erzeugter Musik, zwischen fröhlichen und melancholischen Stimmungen sowie zwischen Eingängigkeit und Avantgarde.

Obwohl der Dancefloor nie ganz außer Acht gelassen wird, stehen doch eher Platten im Mittelpunkt, die mehr zum interessierten Zuhören auf der heimischen Couch oder im Lieblingsclub einladen. Im Lieblingsclub können alle Interessierte diese besondere Veranstaltung nun nur noch ein einziges Mal erleben, diesen Sonntag am 23.01.2011. Nach zwölf Jahren Lauschbar wird am Sonntag zurückgeschaut und natürlich, wie immer auch neues vorgestellt: finest good underground!

Weiteres zur CGW gibt es hier bei uns und auf www.bc-studentenclub.de, DJ-Paulus’ sehens- und v.a. lesenswerte Homepage erreicht ihr unter www.dj-paulus.de.

Vom 13.-22.01.2012 wird der 43.bc-Clubgeburtstag gefeiert werden!

Weitersagen!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Kommentar schreiben

© 2005-2017 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Werbung