Award Nominierung für die Coca-Cola Soundwave Discovery Tour

News am 8. März 2010 von Steini

Für alle unter Euch, die letztes Jahr am 3. Oktober am Brandenburger Tor feierten oder das ganze Spektakel in den Medien verfolgten, gibt es heute die neusten News zur Coca Cola Soundwave Discovery Tour 2010.

Zum Anfang starten wir mit einer höchst erfreulichen Nachricht:
Die Coca-Cola Soundwave Discovery Tour ist für den „Life Entertainment Award 2009“ (LEA) nominiert – wir von Festivalhopper.de gratulieren an dieser Stelle schon mal und drücken natürlich die Daumen.
Aber auch Ihr könnt, neben etwas Daumen drücken, aktiv zum Award-Gewinn der Coca Cola Soundwave Discovery Tour beitragen. Denn welches der nominierten Events den Award „bestes New Style Event des Jahres 2009“ erhält, kann von Euch bis zum 26.03.2010 per Online-Voting mitentschieden werden.
Den Link zum Voting gibt’s hier: Abstimmung „bestes New Style Event des Jahres 2009“

Und genau an dieser Stelle docken wir doch gleich weiter mit der Frage an:
Was ist die Coca-Cola Soundwave Discovery Tour und wie geht es 2010 weiter?

Grundlegend ist die Coca-Cola Soundwave Discovery Tour eines der größten europäischen Newcomercontests. Nun gut, denkt vielleicht der eine oder andere unter Euch, davon haben wir hier in Deutschland schon ne Menge. Fast richtig, aber nur fast. Denn das Coca-Cola Soundwave hat sich „Langfristige Förderung statt kurzfristiger Hype“ als Motto und die Weiterentwicklung der bisherigen Gewinnerbands als Ziel gesetzt.
Im Klartext heißt das: aVid* als Gewinner der Coca-Cola Soundwave Discovery Tour 2007, Samavayo als Gewinner der 2008er Tour und The Rising Rocket als Gewinner der Coca-Cola Soundwave Discovery Tour 2009 werden nicht einfach hängen gelassen, sondern dahingehend unterstützt, „…nach ihrer großartigen Leistung bei der Coca-Cola Soundwave Discovery Tour auch langfristig im Musik Business Fuß zu fassen.“

SAMAVAYO - Foto von Holger Lemmy Jarosch

Wobei Samavayo diese Unterstützung gar nicht mehr in Anspruch nehmen muss, da die Band mittlerweile ein Label gefunden hat und somit bereit ist, den harten Weg ins Profibusiness allein zu gehen.

„Für aVid* und The Rising Rocket hingegen geht die professionelle Unterstützung durch die Coca-Cola Soundwave auch in diesem Jahr weiter. Ob Aufbau eines professionellen Teams, Albumproduktion, bundesweite Konzerttouren oder die breite Band-Promotion durch Einbindung in die „mach dir freude auf“ Kampagne von Coca-Cola – der Support für die Bands wird vielfältig sein und sich vor allem an ihren individuellen Bedürfnissen, Zielen und Wünschen orientieren.“

So erfüllt sich beispielsweise im März dieses Jahres für The Rising Rocket ein großer Wunsch, denn die vier Schwaben fahren nach Schweden zu Studioaufnahmen mit Mando Diao Produzent Ronald Bood. Dafür wünschen wir an dieser Stelle schon mal viel Spaß und Erfolg.

Nun gut. Zum Ende dieses News-Beitrages kommen wir zu einer eher schlechten Nachricht. Denn in diesem Jahr macht die Coca Cola Soundwave Discovery Tour „Fußballweltmeisterschafts-bedingt“ eine Live-Pause und wird sich ausschließlich um die weitere Förderung der bisherigen Gewinnerbands kümmern. Somit wird es eine neue Runde des Wettbewerbs mit neuen Bandbewerbungen etc. im Sinne einer Coca Cola Soundwave Discovery Tour 2010 nicht geben. Das schließt das Coca-Cola Soundwave Zelt, welches ja in den vergangenen drei Jahren Live-Plattform für die besten Teilnehmerbands der Coca-Cola Soundwave Discovery Tour war, mit ein und daher wird es auf den diesjährigen Festivals vorerst nicht zu finden sein.

Sobald wir aber Neues bzw. mehr über die Coca-Cola Soundwave Discovery Tour erfahren, werden wir Euch wie immer auf Festivalhopper.de darüber informieren.

Ein Kommentar zu “Award Nominierung für die Coca-Cola Soundwave Discovery Tour”

  1. Nummer 1: Jens sagt:

    Wirklich schade, dass es dieses Jahr keine Soundwave Discovery Tour geben wird. Coca-Cola verhält sich nämlich in Sachen Musikförderung wirklich vorbildlich und zeigt vielen anderen Firmen wie man es richtig macht. Nachwuchstalente müssen einfach gefördert werden und da gehört es dazu, dass diese auch von Außerhalb unterstützt werden…

Kommentar schreiben

© 2005-2018 Festivalhopper.de - Ralf Prescher & Team | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Werbung